KöKiRei - Körperbewusstes Kinderreiten mit allen Sinnen erleben
Mein Blog

Die große Freude der kleinen Schritte

Nahe der Pferdestadt Warendorf erblickte ich das Licht dieser Welt, also ganz nah am Puls des Pferdegeschehens. Ich kam in einer Zeit auf diese Welt, die noch so unberührt von den Möglichkeiten der heutigen Informationsfülle war. Für mich gab es wenige Möglichkeiten gute Bücher in die Hand zu bekommen, es gab kein Internet und ich kannte keinen Menschen, der sich mit Alterniven der Ausbildung beschäftigte.


Aus heutiger Sicht, eine wundervolle Gelegenheit das Fühlen aus der Tiefe des Seins zu entwickeln.


Als kleines Mädchen spürte ich die tiefe Sehnsucht "Pferd" in meinem Herzen und meine Lieblingsbeschäftigung war es, an der Bande zu stehen und den Reitern sehnsüchtig zu zuschauen....


Noch bevor ich reiten durfte, hatte sich ein Gefühl in mir entwickelt, wie es sich an fühlt zu reiten. Die Gangarten wie Schritt, Trab und Galopp konnte ich fühlen, ich hatte es in jeder Zelle meines Körpers aufgesogen und gespeichert.
.

Endlich war es so weit, ich durfte Reiten lernen und ich war erstaunt, wie vertraut mir der Rhythmus des Pferdes war. Ich fühlte jeden Schritt und noch bevor ich das erste mal im Galopp reiten durfte, wusste ich, wie es sich an fühlen würde. So hatte sich durch bewusste Wahrnehmung, jenseits von Informationen, mein Gefühl entwickelt.


Ich erlernte die konventionelle, gängige Reitlehre in Dressur, im Springen und in der Vielseitigkeit und stellte mich erfolgreich auf Turnieren vor.


In dieser Zeit war ich Zeuge von Leid und Misshandlungen an Pferden. Aus heutiger Sicht erkenne ich, das es sich um Missverständnisse und Kommunikationsschwierigkeiten, gepaart mit Ungeduld und Ehrgeiz, gehandelt hat.


Mein tiefster Wunsch war damals schon in mir angelegt, ich wollte in Harmonie  reiten, suchte den Zugang zum Pferd und die Tiefe in dem was ich zusammen mit Pferden erleben wollte. 


Als ich heranreifte, kam eine Zeit, wo ich vieles, was ich bis dahin gesehen hatte in Frage stellte. Die so genannten " Problempferde"  zeigten mir schon sehr früh einen anderen Weg, bestätigten mich in meinem Gefühl und stellten sich als  Lehrmeister vor.


Viele Jahre später, nach einem schweren Reitunfall, begann ein gänzlich neuer Lebensabschnitt. Dadurch bahnte sich mir der Weg in die Reittherapie und in das Bewusstseinstraining, dies hatte eine langjährige Studie zur Folge, welche bis heute anhält und wahrscheinlich auch nie enden wird. Parallel begann eine 10 jährige,  Aus- und Weiterbildung im ganzheitlichen Sinne. Seit 2002 hat mich nun meine Berufung als selbstständige Reitlehrerin und Therapeutin der ganzheitlichen Reitlehre gefunden.


Heute weiß ich meine Erfolge, Ausbildungen, Trainings und Turniererfahrungen zu schätzen, sie sind Puzzleteile meines Weges. Das Nützliche aus den Erfahrungen nehme ich mit auf meinem Weg zum Bewusstsein mit vier Hufen.

Daraus hat sich mein "Bewusstsein mit vier Hufen" entwickelt.


  • Reiter finden die Möglichkeit sich selber zu entdecken
  • Das Bewusstsein für Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen




Es ist mein Anliegen, die Menschen einzuladen, denen es ein Bedürfnis ist;


  • Den Zugang zum Pferd über den eigenen Körper zu entdecken
  • Zu erfahren, wie wundervoll es ist, sich selber zu begegnen
  • Wie einzigartig es ist, die Verantwortung in die eigene Hand zu nehmen
  • Den Weg des "Bewussten Seins" zu gehen



Und damit die Pferde aus der Verantwortung der Schuld zu entlassen
Der Dank der Pferde ist atemberaubend und tief berührend.


Jede Reitweise, jeder Umgang mit Pferden, jede Art von Bodenarbeit, jede Pferderasse, hat im Ursprung seine eigene Wahrheit. Es gibt für mich kein Richtig oder Falsch, Besser oder Schlechter. Wichtig für mich ist, zu verstehen, zu begreifen und das Gelernte zu fühlen. So bin ich in Kommunikation mit mir und zugleich in Kommunikation mit meinem Pferd und ich bin für das Pferd authentisch und glaubwürdig.


Jeder Mensch kann das lernen

In der Einfachheit der eigenen Wahrheit liegt der Schlüssel der Leichtigkeit.
Es ist so einfach und doch nicht immer ganz so leicht.

Der erste und wichtigste Schritt beginnt mit dem JA zu Dir selber.






     




         Meine wertvollste Erfahrung
Als ich die große Wirkung der kleinen Schritte erkannte











0 Kommentare zu Die große Freude der kleinen Schritte :

RSS-Kommentare

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment